Beidseitig bedruckbar 
REPAQ_Infografik 04
Barriereeigenschaften 
REPAQ_Infografik 11
Weiterverarbeitung 
REPAQ_Infografik 01

Repaq Celluloseverpackungen

Innerhalb von 42 Tagen vollständig zu CO2 und H2O kompostiert

.

Repaq Cellulose ist europaweit die einzige plastikfreie, bedruckte Folienverpackung, die nachweislich zu 100% biologisch kreislauffähig ist. Den Rohstoff für Repaq liefern Rest- und Abfallhölzer aus FSC-zertifizierter Forstwirtschaft. Dabei werden ausschließlich gentechnikfreie, schnellwachsende Pflanzen genutzt.

Repaq Cellulose ist vom TÜV als „heim- und gartenkompostierbar“ zertifiziert. Das ist aktuell der höchste Umweltstandard für Folienverpackungen weltweit. Repaq verkompostiert vollständig schadstofffrei und ist dabei für Umwelt, Tier und Mensch unbedenklich.

.
.

Repaq Mehrschichtfolien

Innerhalb von maximal 180 Tagen vollständig zu CO2 und H2O kompostiert

.

Repaq Standards

Wir haben uns verpflichtet, ausschließlich nachhaltige Verpackungen zu entwickeln. Unser Sortiment lässt sich in zwei Standards unterteilen:

.

repaq_logo_industry_verbraucherinformationen

.Heim + Gartenkompost

Unsere Lösung für den natürlich-biologischen Kreislauf.

Alle Materialien bestehen aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen.

Sie tragen das DIN-Siegel „heim- und gartenkompostierbar“.

Dieser Standard beinhaltet folgende Zertifikate:

repaq_standards_verbraucherinformationen

repaq_logo_industry_verbraucherinformationen

.Industriekompost

Unsere Lösung für den industriell-biologischen Kreislauf.

Alle Materialien bestehen aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen.

Sie erfüllen den EN 13432 Standard.

Dieser Standard beinhaltet folgende Zertifikate:

repaq_standards_industry_verbraucherinformationen

.
.

Unsere Rohstoffe

Wir verwenden ausschließlich natürliche, nachwachsende und vom TÜV als „heim- und gartenkompostierbar“ zertifizierte Rohstoffe und achten dabei auf eine bestmögliche Zertifizierung bei all unseren Zulieferern. Unsere Cellulose sowie unser Papier sind PEFC- und FSC-zertifiziert und frei von gentechnisch veränderten Organismen.

Dies alles ermöglicht die Einhaltung der weltweit höchsten Normen:

  • EN13432
  • NF T51-800:2015
  • AS5810:2010
.
.

Gesetzliche Vorgaben

Grundlage der Europäischen Rahmenbedingungen sind durch DIN Certco und TÜV Austria vorgegeben. Unsere Überprüfungen werden ausschließlich von akkreditierten Instituten durchgeführt.

.

Vorgaben für Heimkompost

Das Material muss in natürlicher Umgebung und ohne Einwirkung von außen bei einer Temperatur von unter 30 Grad innerhalb von 180 Tagen kompostieren.

Repaq Gartenkompost
.
.

Industrieller Kompost

Das Material muss in künstlich geschaffener Umgebung bei einer Temperatur zwischen 30 und 65 Grad innerhalb von 180 Tagen kompostieren.

Repaq Industriellerkompost
.

Kompost vs. Recycling

Warum Kompostieren der einzig echte Kreislauf und warum Recycling eine Spirale nach unten ist.

.

Kompost


  • Er ist der Ursprung aller Kreisläufe.
  • Geschieht selbständig durch die Natur.
  • Alle zugelassenen Materialien sind schadstofffrei.
  • Materialien müssen nicht getrennt werden.
  • Die Qualität wird zu 100% wieder erreicht.
  • Kompost ist Nahrung für unsere Natur.
  • CO2 wird in die Erde zurückgeführt.
  • Es entsteht keinerlei Mikroplastik.

.Fazit: Gut für zukunftsfähige Anwendungen.
Funktioniert unendlich oft, liefert Naturdünger
für Pflanzen, ist unbedenklich für Mensch,
Tier und Umwelt.

Recycling


  • Aktuelle Wiederverwertungsquote 6%.
  • Die Qualität nimmt mit jedem Zyklus ab.
  • Verbrennung zählt in Deutschland zum Recycling.
  • Ist kein Kreislauf, sondern eine Abwärtsspirale.
  • Das Plastikproblem verschiebt sich in die Zukunft.
  • Recyclate sind von minderer Qualität.
  • Nur recycletes PET ist für Lebensmittel zugelassen.
  • Plastik enthält schädliche Weichmacher und Additive.

.Fazit: Gut für schon existierendes Plastik.
Die Qualität nimmt stetig ab. Am Ende steht die Verbrennung des Materials und es muss als Sondermüll deponiert werden.

.